AV aktiv – Analverkehr für Kenner

Guten Sex zu haben ist heutzutage gar nicht mehr so schwer, wenn du die verschiedensten Vorlieben einer Frau kennst. Mit einer Hure das sexuelle Abenteuer zu erleben ist immer wieder aufschlussreich. Ansonsten wüsstest du nicht, was der AV aktiv ist. AV steht in diesem Fall für Analverkehr. Das aktiv zeigt an, dass du der aktive Part bist. Als der aktive Part beim Analsex wird die Person beschrieben, die den Penis benutzt oder besser gesagt einführt. Das heißt, du als Mann hast bei den Huren also den aktiven Teil, wenn es um den Analsex geht. Dabei solltest du einiges wissen bevor du dein dickes Ding einfach so in ein enges Loch schiebst. Was genau sich hinter AV aktiv versteckt und was du wissen solltest, erfährst du nun direkt hier.

0 Ergebnisse

Was ist genau Analverkehr aktiv?

Sprechen wir von AV aktiv, dann meinen wir den aktiven Analsex. Das heißt also der Sex in den Anus. Das klingt nun alles wenig anregend, wird dir jedoch noch besser gefallen. Der Anal Sex ist etwas was die Huren besonders gerne erleben. Denn dabei kommen Sie zu einem monströsen Orgasmus, den auch du noch nicht erlebt hast. Der Analsex ist also eines der Ziele, wenn es um den Fick mit einer Nutte geht. Geht es hier nun um den aktiven Teil, dann sind es meistens Frauen die den passiven Teil haben. Die geilen Girls legen sich gerne einfach so aufs Bett und lassen sich von dir verwöhnen. Du solltest also wissen was du mit einem Arschloch alles anstellen kannst.

So befriedigst du Frauen richtig

Geht es um den Analverkehr musst du nur recht wenig beachten, um die Frauen wirklich heiß zu machen. Die geilen Girls warten eigentlich nur darauf, dass endlich ein Mann kommt und sie heftig in den Arsch fickt. Denn der Anus hat ganz besonders intensive und empfindliche Nervenenden, die beim Analsex bestens stimuliert werden.
Da du der aktive Teil bist, musst du also die meiste Arbeit übernehmen müssen. Feuchte schon mal deine Zunge an, denn die wirst du demnächst brauchen. Wünschst du dir den AV aktiv mit einer echten Hobbyhure, dann solltest du wissen wie man ein geiles Arschloch leckt. So entspannt sich der Anus am besten und du wirst ein leichteres Eindringen erleben. Hast du erst einmal reichlich Gleitgel auf dem guten Loch verteilt, kann es eigentlich auch schon losgehen. Natürlich hast du vorher die Möglichkeit der Muschi einen guten Besuch abzustatten. Ist der Schwanz erst angefeuchtet, schiebt er sich fast wie von alleine in das enge Arschloch hinein.