Analfingern aktiv das geile Sexerlebnis

Ein geiler Seitensprung ohne Analfingern aktiv erleben zu wollen ist eigentlich nur ein halber Seitensprung. Das werden dir auch die Hobbyhuren direkt erzählen. Wer mit einer geilen Amateurin in die Kiste springen will, sollte das Analfingern aktiv beherrschen. Solltest du nicht wissen was das Fingern aktiv ist, dann möchten wir dir nun erklären wie du beim AV aktiv dieses geiles Sexerlebnis nutzen kannst. Zur kleinen Erklärung, dass Analfingern aktiv hat natürlich etwas mit dem AV aktiv oder auch dem Analverkehr zu tun. Was kannst du dir darunter allerdings vorstellen? Wie der Name schon sagt handelt es sich hier um die Fingerspiele am Anus. Wer den normalen Analverkehr kennt, wird natürlich wissen, dass der Anus eine ganz besonders empfindliche Stelle ist. Und das nicht nur bei den Frauen. Mit deinen Fingerspielen kann man den Anus nicht nur vordehnen, sondern sich auch genüsslich einen Orgasmus anhören.

0 Ergebnisse

Analfingern aktiv - das ist deine Rolle

Hast du den geilen Fick mit einer Hobbyhure gebucht, geht es darum, dass Analfingern aktiv ganz besonders gut zu beherrschen. Natürlich wollen die Frauen hemmungslosen Sex erleben. Am empfindlichsten sind sie noch immer am Arschloch. Deswegen ist das anale Ficken bei den geilen Amateuren auch so beliebt. Hast du nun also Bock das Vorspiel etwas auszudehnen, kannst du das Analfingern nutzen. Dazu wirst du ganz einfach deiner Finger in den Anus einführen und kannst somit die Frau in Ekstase versetzen. Vergiss dabei allerdings das Gleitgel nicht, sonst flutscht auch dein Finger nicht in das enge Arschloch. Benutzen kann man das anale Fingern aber noch für ganz andere Dinge. Denn selbstverständlich ist damit auch das Vordehnen des Anus hervorragend gewährleistet. Noch als kleiner Tipp, es reicht meistens nicht einen Finger im Arsch zu haben, um diese Frauen wirklich zu beeindrucken.

Geile Arsch Spielchen sorgen für heiße Stunden

Bei diesem ganz besonderen Spielchen möchten wir dir noch einen Tipp mit auf den Weg geben. In der 69 Stellung lässt sich das Analfingern ganz besonders gut machen. Denn hier streckt dir die Frau den Arsch ja quasi entgegen. Solltest du also Lust haben nicht nur die geile Muschi zu bedienen, dann schieb der geilen Frau ganz einfach sanft einen Finger in den Arsch. Denke jedoch daran, dass du bei dieser Sexualpraktik den aktiven Part übernimmst, also derjenige bist, der den Finger in das Anusloch einführt.