Anal fingern passiv für einen intensiven Orgasmus

Der Arschfick ist bei vielen Frauen sehr beliebt. Und auch immer mehr Männer finden Gefallen daran, sich etwas in das Hintertürchen schieben zu lassen. Dafür gibt es mehrere Gründe, die du auch beim Seitensprung mit einer Hobbyhure erleben kannst. Beim Analsex erleben Männer, sowie auch Frauen einen wesentlich intensiveren Orgasmus. Um hier die Anfänge zu starten ist das Anal fingern passiv perfekt. Beachte bitte, dass du in diesem Fall der passive Part sein kannst. Als Mann hast du also die Möglichkeit den sinnlichen Genuss des guten Analverkehrs zu genießen. Ob beim Seitensprung oder beim Techtelmechtel mit einer geilen Hure musst nicht immer du derjenige sein, der den aktiven Teil übernimmt. Möchtest du ebenfalls in eine passive Rolle fallen, dann ist das Anal Finger passiv genau das Richtige für dich.

0 Ergebnisse

Wie findet das Anal Fingern passiv statt?

Das Analfingern ist eine gute Möglichkeit, um sich dem sexuellen Gefühl des Arschfick hinzugeben. Das ist nicht nur für Frauen ein ganz besonderes Ereignis, sondern auch für zahlreiche Männer. Solltest du nun also die Lust verspüren dich im Hintertürchen entjungfern zu lassen, dann ist das Fingern passiv genau das Richtige für dich. Beim Anal fingern passiv wird die Frau den aktiven Teil einnehmen und dir einen Finger in dein Hintertürchen einführen. Keine Angst mit Gleitgel wird hier natürlich hantiert. Das Arsch fingern hat nichts mit Schwul sein zu tun, denn auch heterosexuelle Männer können den Analsex genießen. Die Girls wissen schon was sie machen, damit auch du deine analen Freuden erleben kannst.

Ich will nur zuschauen

Bist du dir noch nicht ganz sicher, ob du das Anal fingern passiv auch wirklich genießen möchtest, dann kannst du den passiven Part auch als Zuschauer erleben. Bei einem geilen Dreier oder bei einer Swingerparty hast du die Möglichkeit dir das Analfingern etwas intensiver anzusehen. Auch hier kann der Mann die passive Rolle übernehmen. Ganz besonders intensiv sind diese Spielchen zwischen Domina und Sklave. Bei dieser Art von Sexerlebnis hatte die Domina die Hose an und der Mann lässt sich von ihr erniedrigen. Dazu kann auch das Analspiel gehören. Dass dabei keine Dildos in Frage kommen, sollte natürlich klar sein. Denn hier spielen wirklich nur die eigenen Finger eine wichtige Rolle. Willst du es einmal ausprobieren, dann lerne deine Hobbyhuren kennen oder schieb dir den Finger einfach zum Test selber hinein.