Facesitting – die lustvolle Unterwerfung

Eine lustvolle Unterwerfung kann durch das Facesitting umgesetzt werden. Anzutreffen in den BDSM Sexspielen und bei dominanten Sexorgien. Auszuüben für gewöhnlich mit Frauen, kann jeder Mann so seiner Sexsucht nach heißen Muschisaft nachgehen.

0 Ergebnisse

Was ist Facesitting?

Unter Facesitting versteht man eine spezielle Sexhandlung, die sich darauf bezieht dem Mann die Atemluft zu nehmen. Dabei liegt der Mann auf dem Boden und die Frau setzt sich oftmals mit ihrer nackten Muschi auf das Gesicht des Mannes. Dabei bekommt der Mann nicht nur den Genuss der nackten Möse zu spüren, sondern natürlich wird ihm auch langsam die Atemluft genommen. Es entsteht ein typisches Dominanzverhalten, welches in dem Falle von der Frau ausgeht und nicht von der Mann. Dominas bieten diese Leistungen sehr oft an und ermöglichen den Männern damit einen besonderen Wunsch.

Facesitting - der besondere Genuss

Facesitting ist die perfekte Möglichkeit, um sich schnell den Kick zu holen. Vor allem Männer erleben damit die Dominanz einer Frau, was sehr anregend sein kann. Wer sich beim Facesitting gerne in die unterwerfende Rolle begeben möchte kann das Muschi lecken noch lernen. Es ist vorausgesetzt, dass man die Frau mit der Zunge bedienen muss und kann. Man sollte also als Mann lecken können. Bei Facesitting hat aber nicht nur der Mann etwas von dieser sehr intensiven Sexbehandlung, sondern beim Sexdate mit Huren hat auch die scharfe Nutte etwas von dem gemütlichen Sitzen. Sie erlebt innige Gefühle und geile Aktion.

Vorsicht beim Facesitting

Beim Facesitting geht es vorrangig um die dominante Lust, jedoch sollte man wissen was man will und wie weit man gehen kann. Denn auch beim Facesitting kann es zu Verletzungen kommen, wenn man die eigenen Luftreserve nicht vollständig abschätzen kann. Deswegen ist es wichtig sich an eine erfahren Domina zu wenden, die bereits mehrfach diese Sexerfahrung machen konnte. Den Mann dabei zu fesseln ist eine Steigerung, der sexuellen Lust, die aber sehr vorsichtig bedacht werden muss. Hobbyhuren kann man reichlich finden, die diese Lust mit einem Mann teilen wollen und diese auch entsprechend gut umsetzen können, ohne dass eine Gefahr besteht.